Newsarchiv

17.04.15

Beschlüsse Gemeinderatssitzung 7. April 2015

Genehmigung Gebührenabrechnungen 2013 und 2014

Die Finanzverwaltung legte dem Gemeinderat die Abrechnung über die verschiedenen Gebühreneinnahmen aus den Jahren 2013 und 2014 zur Genehmigung vor. Im Jahre 2013 wurden Einnahmen von Fr. 561‘443.75 und im Jahre 2014 solche von Fr. 530‘586.90 verbucht. Die Differenz in den beiden Jahren ist auf tiefere Einnahmen beim Wasserverkauf (Wasserzins) und bei den Abwassergebühren zurückzuführen.

Jahresrechnung 2014

Die Jahresrechnung der Politischen Gemeinde für 2014 liegt vor. Bei einem Aufwand von Fr. 3‘851‘809.18 und einem Ertrag von Fr. 4‘132‘408.35 resultiert ein Ertragsüberschuss in der Laufenden Rechnung von Fr. 280‘599.16. Dem budgetierten Ertragsüberschuss von Fr. 5‘700.00 stehen somit Mehreinnahmen von Fr. 280‘599.17 gegenüber, was einem um rund Fr. 275‘000.00 verbesserten Rechnungsergebnis entspricht. Bei genauer Betrachtung stellt man fest, dass der Hauptgrund für die Abweichung bei den Grundstückgewinnsteuern zu finden ist. Bei einem Budget von Fr. 200‘000.00 und Einnahmen von Fr. 480‘400.40 entsprechen die Mehreinnahmen beinahe dem Ertragsüberschuss. Die Details zur Jahresrechnung 2014 werden wie immer im Weisungsheft zur Gemeindeversammlung vom 5. Juni 2015 veröffentlicht oder können in der Aktenauflage zur Gemeindeversammlung eingesehen werden.

Jugendarbeit Unteres Furttal – Zusammenarbeit mit der Gemeinde Regensdorf

Die Vorsteherschaften der Politischen Gemeinden Boppelsen, Dänikon, Hüttikon, Otelfingen sowie die Oberstufenschulgemeinde Otelfingen anerkennen die ausserschulische Jugendarbeit als ein wichtiges Instrument zur Förderung von Jugendlichen. Die erwähnten Gemeinden wollen deshalb als Auftragsgemeinden mit der Gemeinde Regensdorf als Leistungserbringerin unter der Bezeichnung "Jugendarbeit Unteres Furttal“ auf unbestimmte Zeit zusammenarbeiten. Mit dieser Zusammenarbeit können die fachlichen und personellen Ressourcen in der Jugendarbeit breiter abgestützt werden. Regensdorf bietet als Leistungserbringerin an, die für die Jugendarbeit im Unteren Furttal benötigten Stellenprozente in das eigene Team zu integrieren. Durch diese Lösung und das fachlich qualifizierte Personal erhöhen sich die Kompetenz, die Qualität und die Kontinuität in der Jugendarbeit für das Untere Furttal. Die Grundlagen für die künftige Zusammenarbeit sollen in einem Zusammenarbeitsvertrag "Jugendarbeit Unteres Furttal" und den dazugehörenden Ausführungsbestimmungen geregelt werden.
Im Zusammenarbeitsvertrag, der durch die Gemeindeversammlungen der Auftragsgemeinden zu genehmigen ist, werden die Grundsätze für eine gemeinsame Jugendarbeit definiert. In den Ausführungsbestimmungen, die durch die Gemeindevorsteherschaften der Auftragsgemeinden zu genehmigen sind, werden die Details der Zusammenarbeit festgelegt. Mit dieser Zweiteilung des Vertragswerkes wird erreicht, dass der Souverän die grundsätzliche Zusammenarbeit mit den Kernpunkten bestimmt. Die Details und Feinjustierungen können die Vorsteherschaften der Gemeinden in den Ausführungsbestimmungen, innerhalb der gegebenen Leitplanken, definieren und falls nötig auch wieder anpassen. Weitere Details werden im entsprechenden Antrag im Weisungsheft zur Gemeindeversammlung vom 5. Juni 2015 bekanntgemacht.
Der Gemeinderat hat, unter Vorbehalt der Genehmigung des Zusammenarbeitsvertrages durch die Gemeindeversammlung, diesem Vertrag zugestimmt.
Ebenso wurden die Ausführungsbestimmungen, unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Zusammenarbeitsvertrages durch die Gemeindeversammlung, genehmigt.

Erneuerung Prozessleitsystem der Wasserversorgung

Der Gemeinderat genehmigte einen Kredit in der Höhe von Fr. 37‘000.00 für die Erneuerung des Prozessleitsystems der Wasserversorgung Boppelsen. Im Jahre 2005 wurde die Steuerungsanlage in Betrieb genommen. Diese Anlage bewährte sich in den vergangenen zehn Jahren bestens. Allerdings geht die Zeit nicht spurlos an den verschiedenen Komponenten der Anlage vorbei, sie muss deshalb ersetzt werden. Damit die Versorgungssicherheit gewährleistet werden kann und die Anlage wieder auf dem neuesten Stand der Technik ist, wird sie durch ein neues System der Firma Rittmeyer AG, Baar ersetzt.

Verbundfahrplanprojekt 2016 - 2017

Die Öffentlichkeit hatte bis zum 31. März 2015 die Möglichkeit, Eingaben zum vorliegenden Verbundfahrplanprojekt des Zürcher Verkehrsverbundes für die Jahre 2016 bis 2017 zu machen. Während der Auflagezeit gingen keine Begehren ein. Der Gemeinderat unterstrich in seinem Beschluss an den Zürcher Verkehrsverbund frühere Forderungen und verlangte, dass die Abfahrtszeiten des Busses ab Boppelsen vorverschoben werden. Auch wurde die Wiedereinführung der Morgenkurse am Samstag ebenso verlangt und wie die Anbindung von Boppelsen an den öffentlichen Verkehr an Sonntagen. Die Begehren werden in der Regionalen Verkehrskonferenz Furttal vorbesprochen und zuhanden des Zürcher Verkehrsverbundes verabschiedet, der dann letztlich entscheiden wird.

Lageklassenplan

Das kantonale Steueramt Zürich weist  mit Schreiben vom 27. März 2015 daraufhin, dass die Lageklassenpläne für die Liegenschaftenbewertung aktualisiert werden müssen. Diese Aktualisierung  erfolgt stets in einem Turnus von zwei Jahren, letztmals somit 2013. In Boppelsen haben sich seit der letzten Überprüfung des Lageklassenplans keine Veränderungen ergeben resp. es sind keine äusseren Einflüsse aufgetreten, welche auf die Lebensqualität in den verschiedenen Gebieten unseres Dorfes einen positiven oder negativen Einfluss haben und damit eine Anpassung der Lageklassen rechtfertigen würde. 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung
Oberdorfstrasse 2
8113 Boppelsen
Telefon +41 44 849 70 00
Fax +41 44 849 70 01
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Mo: 08:00 - 11:00 14:00 - 16:00 Uhr
  • Di: 14:00 - 18:30 Uhr
  • Mi: 08:00 - 14.00 Uhr
  • Do: 08:00 - 11:00 14:00 - 16:00 Uhr
  • Fr: 07:00 - 11:00 Uhr
  • Selbstverständlich können Termine auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

 

Gemeindeverwaltung  ·  Oberdorfstrasse 2  ·  8113 Boppelsen  ·  Tel. 044 849 70 00  ·  gemeinde@boppelsen.ch
  |  © Gemeinde Boppelsen 2018
Login  |   Impressum  |   Datenschutz