Newsarchiv

17.04.14

Verhandlungen des Gemeinderates

Stand: 03.04.2014

Baubewilligungen:
In der Berichtsperiode hat der Gemeinderat folgende Baubewilligungen erteilt an:
Hausammann Yves, Hofwiesenstrasse 3H, Boppelsen für drei Einfamilienhäuser an der Stapflen-/Ifangstrasse
Büsser Patrick, Regensbergstrasse 12, Boppelsen für eine Sichtschutzwand
Hählen Paul, Bergstrasse  28, Boppelsen für ein Dachflächenfenster
van Rijn Yvonne und Milko, Hofwiesenstrasse 41, Boppelsen für einen Velounterstand und eine offene Pergola.

Neuer Standort für das Forstrevier Furttal - Büroverlegung
Das Forstrevier Furttal belegte bis vor Kurzem ein Büro im Gemeindehaus Boppelsen. Seit Mitte Januar befindet sich die Büroräumlichkeit an der Adlikerstrasse 290 in 8105 Regensdorf.

Forstrevier Furttal - Jahresrechnung 2013
Die Jahresrechnung 2013 des Forstreviers wurde vom Gemeinderat genehmigt. Für das vergangene Betriebsjahr sind ein Aufwand von Fr. 1‘095‘849.52 und ein Ertrag von
Fr. 1‘029‘427.90 ausgewiesen. Der Aufwandüberschuss von Fr. 66‘421.62 wird vereinbarungsgemäss auf die Reviergemeinden verteilt. Die Gemeinde Boppelsen hat 26%, resp. Fr. 17‘269.63 zu tragen.

Lehrtochter im Forstrevier Furttal
Die Reviergemeinden haben Anstellungsverträge von Forstpersonal zu genehmigen. Dies tat der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung. Das Forstrevier hat eine Lehrtochter angestellt, die ihre Lehre im August 2014 beginnt. Der Gemeinderat wünscht Frau Michèle Wirtz viel Freude an der Arbeit und eine lehrreiche Zeit im Wald.

Teilrevision Bau- und Zonenordnung
Zurzeit läuft die öffentliche Auflage der Teilrevision der Nutzungsplanung, mit welcher die raumplanerischen Voraussetzungen für die geplante Erweiterung der Schulanlage Maiacher geschaffen werden sollen. Einerseits sollen rund 5'250 m2 der Parzelle Nr. 678 inkl. deren Erschliessung im Zonenplan der Gemeinde Boppelsen der Zone für öffentliche Bauten zugewiesen werden. Die betroffenen Flächen befinden sich heute in der Landwirtschaftszone. Sie wurden der Gemeinde mit der Melioration für spätere Erweiterungen der Schulanlage zugeteilt. Andererseits sind in der Bauordnung Anpassungen der Vorschriften für die Zone für öffentliche Bauten erforderlich, damit das Projekt realisiert werden kann. Letztlich entsprechen die Vorschriften den kantonalen Vorgaben für die Zone für öffentliche Bauten. Die Auflagefrist läuft am 22. April 2014 ab.

Züri Metzgete 2014 und Tägi-Tri 2014
Am Sonntag, 22.06.2014 wird das Radrennen "Zürich Metzgete" unsere Gemeinde verschiedene Male durchfahren. Für die Zuschauer dürfte die scharfe Kurve bei der Hand wiederum als attraktivster Beobachtungsstandort sein.
Wie die Züri Metzgete ist auch der „Tägi-Tri“ fester Bestandteil des jährlichen Sportkalenders. Im Jahr 2014 durchqueren die Triathleten am 07.09.2014 unser Dorf mit dem Fahrrad.
Der Gemeinderat hat für beide Anlässe die notwendigen kommunalen Durchfahrtsbewilligungen erteilt.
 
GP Maieriesli 2014
Das traditionelle Mountainbikerennen GP Maieriesli feiert im Jahr 2014 sein 20-jähriges Bestehen. Das OK sieht für das Wochenende 05. und 6. Juli 2014 einen grösseren Anlass vor, damit das Jubiläum auch entsprechend gefeiert werden kann. Der Gemeinderat erteilt die allgemeine Bewilligung für die Benützung von gemeindeeigenen Infrastrukturanlagen und einen einmaligen Beitrag von Fr. 1‘000.00.

Grundstückgewinnsteuern

In der Berichtsperiode wurden verschiedene Land- resp. Hausverkäufe getätigt. Diese ergaben Grundstückgewinnsteuern von insgesamt Fr. 230‘010.-- zugunsten der Gemeindekasse.

Genehmigung Grundstückmutation
Der Gemeinderat genehmigte ein Gesuch um Unterteilung eines Grundstückes in drei verschiedene Parzellen. Die Bewilligung wurde mit verschiedenen Auflagen verbunden, die der Gesuchsteller vor dem Vollzug noch zu erledigen hat.

KVG-Abrechnung 2013
Jedes Jahr hat die Rechnungsprüfungskommission die KVG-Abrechnung für das jeweils vergangene Jahr zu revidieren. Dies erfolgte für das Jahr 2013 am 18.02.2014. Die Revisoren bestätigen die Korrektheit der Abrechnung. Der Revisionsbericht wurde vom Gemeinderat am 03.03.2014 genehmigt.

Jahresrechnung 2013

Die Finanzverwaltung hat die Jahresrechnung der Politischen Gemeinde vorgelegt. Aus einem Aufwand von Fr. 3‘912‘161.92 und einem Ertrag von Fr. 3‘690‘179.34 resultiert ein Aufwandüberschuss von Fr. 221‘982.58. Das Eigenkapital verringert sich auf Fr. 10‘390‘154.35.
Gemäss den Erläuterungen zur Jahresrechnung ist der Verlust massgeblich auf die einmalige Abschreibung der Beteiligung am Spital Limmattal von Fr. 180‘947.00 sowie kleinere Budgetabweichungen in verschiedenen Bereichen zurückzuführen. Die weiteren Gründe des Aufwandüberschusses werden im Weisungsheft zur Gemeindeversammlung vom 06.06.2014 aufgeführt. Dieses wird, wie gewohnt, zu einem späteren Zeitpunkt in alle Haushaltungen verteilt.

Änderung der Besoldungsverordnung
Die Gemeindeversammlung soll am 06.06.2014 über eine Änderung der Besoldungsverordnung beschliessen. Es geht dabei darum, dass die Entschädigung der nebenamtlichen Funktionäre, in der Verordnung unter Punkt 2.2 aufgelistet, aus derselben gestrichen werden. Die Wahl und Anstellung des voll und nebenamtlichen Personals ist gemäss Art. 19 der Gemeindeordnung in der Kompetenz des Gemeinderates. Nun soll auch die Entschädigungsfrage dem Gemeinderat übertragen werden. Verschiedene Arbeiten, die in der heutigen Verordnung einzeln aufgeführt sind, werden nicht mehr durch externe Leute erledigt. Sie sind im Pflichtenheft des neuen Gemeindewerksmitarbeiters enthalten. Sie fallen somit aus der Verordnung weg. Ein entsprechender Antrag wird für die Gemeindeversammlung vom 06.06.2014 vorbereitet und den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern zur Entscheidung vorgelegt.

Trägerverein Jugendhaus unteres Furttal - Jahresrechnung 2013
Die Jahresrechnung des TJUF ist abgeschlossen. Die Rechnungsführung legt die Zahlen für das Jahr 2013 zur Genehmigung vor. Es wird ein Aufwand von Fr. 97'236.82 und ein Ertrag von
Fr. 97'979.90 ausgewiesen. Der Ertragsüberschuss beträgt Fr. 743.08 und wird dem Rücklagenkonto gutgeschrieben. Dieses erhöht sich per 31.12.2013 auf Fr. 4'231.58.
Die Gemeinde Boppelsen hat gemäss Leistungsvertrag einen Beitrag von Fr. 12'863.35 bezahlt.

Restaurant Lägern Hochwacht - neuer Pächter
Ein Gesuch um Erteilung des Patentes zur Führung eines Restaurants wurde an Herrn Hermann Trümpy, Oetwil a.d.L. erteilt. Er ist der neue Pächter des Restaurants Hochwacht auf der Lägern. Die Gastwirtschaft ist seit 1. April 2014 wieder offen.

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung
Oberdorfstrasse 2
8113 Boppelsen
Telefon +41 44 849 70 00
Fax +41 44 849 70 01
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Mo: 08:00 - 11:00 14:00 - 16:00 Uhr
  • Di: 14:00 - 18:30 Uhr
  • Mi: 08:00 - 14.00 Uhr
  • Do: 08:00 - 11:00 14:00 - 16:00 Uhr
  • Fr: 07:00 - 11:00 Uhr
  • Selbstverständlich können Termine auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

 

Gemeindeverwaltung  ·  Oberdorfstrasse 2  ·  8113 Boppelsen  ·  Tel. 044 849 70 00  ·  gemeinde@boppelsen.ch
  |  © Gemeinde Boppelsen 2018
Login  |   Impressum  |   Datenschutz